Als Escort arbeiten – So wirst Du zur beliebten Begleitdame.

Du bist auf unserer Seite gekommen und Hilfe, Tipps und Informationen zum Thema Escort werden zu bekommen. Du willst neue Menschen kennen lernen, bist Abenteuerlustig und nebenbei noch gutes Geld verdienen ohne das der Spaß zu kurz kommt. Als Escort stehen Dir diese Möglichkeiten offen. Es ist eine Möglichkeit dem Alltag zu entfliehen und deinem Portemonnaie mehr Freiheiten zu geben. Jedoch gibt es ein paar Dinge zu beachten. Auf dem Weg zur perfekten Escort Dame gilt es vieles zu beachten und wir wollen Dir helfen die häufigsten Fehler zu verhindern damit Du und auch dein Gast Spaß am Escort Daten haben.

Eventuell hast Du bisher nur am Rande von dem Berufsfeld Escort gehört und bist noch ahnungslos was das Thema betrifft. Wir möchten versuchen Dir eine bessere Vorstellung von dem Berufsbild Escort bzw. Begleitdame zu geben und wie Du zu diesem erlangst –  sofern Du nach dem Lesen noch Lust dazu hast. Wir werden versuchen Dir Schritt für Schritt das Thema näher zu bringen und vielleicht auch mit dem einem oder anderen Vorurteil aufräumen können.

Den ersten Schritt hast Du natürlich bereits getan indem Du auf unsere Seite gekommen bist. Du bist Dir nicht sicher ob das Arbeiten als Begleitdame das richtige für dich ist? Wir haben hierzu einen kleinen Test für dich vorbereitet der Dir vielleicht bei deiner Entscheidung ob du Escort werden solltest, helfen kann. Dieser kann natürlich kein persönliches Gespräch mit einer Escort Agentur ersetzen, kann Dir allerdings eine erste Richtung vorgeben.

Nach dem Test hast Du die Möglichkeit Dich direkt bei einer Agentur zu bewerben. Diese hilft Dir dann auch bei noch offenen Fragen gerne weiter.

Es liegt aber am Ende bei Dir ob Du die Lust und Neugierde besitzt dich als Escort Dame zu betätigen und wir wünschen Dir viel Spaß bei Lesen unseres “ Wie werde ich Escort “ Ratgebers.

I.  Erklärung & Definition

Es gibt unterschiedliche Begriffe unter denen Escort läuft. Escortdame, Begleitdame, Escortgirl, Escortladie oder Escort Model sind die wohl am häufigsten verwendeten in diesem Bereich. Meinen tun diese allerdings ein uns dasselbe. Als Escort verbringst Du Zeit mit einem zumeist männlichen Kunden, gegen Bezahlung. Diese Treffen können entweder nur kurz sein, z.B. im Hotel, aber auch Konzert- sowie Restaurantbesuche und Reisebegleitungen sind nicht ungewöhnlich.

Welche Art von Kunden nehmen einen Escort Dienst in Anspruch?

Das hängt natürlich ein wenig davon ab für welche Agentur Du arbeitest, wie lange es diese Agentur schon gibt und über welche bestehenden Kunden diese verfügt. Finden die Treffen z.B. nur kurz und in einer bestimmten Location statt kann man davon ausgehen das es sich um Treffen handelt die nur dazu da sind sexuelle Interessen zu befriedigen. Mit einem normalen Escort Service hat dies jedoch nicht viel zu tun. Die Escort Dienstleistung hat natürlich ihren Preis und wird nur von einer begrenzten Gruppe von Kunden in Anspruch genommen. In der Regel sind dies Unternehmer, Geschäftsleute und Führungskräfte von Unternehmen.

Welche Merkmale prägen die Escort Tätigkeit?

In der Regel übt eine Escort Dame die Tätigkeit z.B. nur als Nebenjob aus und nicht Hauptberuflich, hierbei nimmt ein Escort Model auch nur einen bestimmte Anzahl an Treffen an. Es geht hierbei darum den Spaß zu erhalten und nicht am Fließband zu arbeiten. Weiter sollte ein Date in der Regel mindestens 2 Stunden Dauer haben. Es gibt natürlich auch Treffen die kürzer sind, diese sollten allerdings eher die Ausnahme bleiben.

Escort Models sind auch mehr als reine Sexobjekte. In der Regel sind Escorts gebildet und verfügen über eine große Kommunikative Stärke und ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein. Ziel ist es natürlich auch dem Gast einen positiven bleibenden Eindruck zu hinterlassen, welcher sind nicht nur aus das sexuelle bezieht.

II. Soll ich als Escort oder Prostituierte arbeiten?

Das ist eine Frage der Vorausetzungen welche Du mitbringst. Es kommt z.B. nicht darauf an ob Du nur gut aussiehst sondern dass Du Männer auch geistig und emotional verführen kannst. Du musst dazu in der Lage sein dem Kunden das Gefühl zu vermitteln das Du seine Freundin bist. Darüber hinaus musst Du Dir die Frage beantworten welche Art von Treffen dir mehr liegt. Willst Du lieber viele Kunden an einem Tag haben oder ist es Dir lieber dies aus 3-4 Treffen in der Woche zu beschränken?

III. Voraussetzungen als Escort.

  • Aussehen : Als Escortdame muss man kein Topmodel sein. Die Geschmäcker der Kunden sind sehr unterschiedlich. Die einen möchten lieber das junge schlanke Escortmodel, andere wiederum eine gestandene und erfahrene Erscortdame. Aber natürlich ist Gepflegtheit ein absolutes muss.

 

  • Aufzug : Du solltest für jede Situation dich passend vorbereiten können. Für die Oper das elegante schwarze Kleid welches beim Essen gehen schon wieder zu viel des guten sein kann. Hast Du für jedes Treffen die passenden Kleider, perfekt.

 

  • Unterhaltung : Stell Dir vor Du hast ein Treffen und es herrscht Stillschweigen zwischen Dir und deine Gast. Genau eine solche Situation darf natürlich nicht entstehen. Es geht nicht darum das du den Knigge in und auswendig kannst. Allerdings solltest Du dich mit dem aktuellen Tagesgeschehen auskennen und auch das Lesen von Zeitungen sollte für dich nicht ungewöhnlich sein. Oft finden Gespräche rund um Politik, Gesellschaft und Sport statt und da solltest Du natürlich ein wenig mitreden können. Es kommt aber durchaus auch vor das Du einen Gast hast der einfach eine nette Zuhörerin braucht. Hier solltest Du dich entsprechend zu verhalten wissen. Zuhören ist auch eine Kunst die nicht jeder beherrscht.

 

  • Selbstverständnis : Als kleines Mäuschen wirst weder Du noch dein Gast bei dem Treffen glücklich. Du solltest wissen wie Du dich in jeder Situation zu verhalten hast und dem Gast auf gleicher Ebene begegnen können. Nein sagen können, sollte Dir ebenso nicht schwer fallen, es gibt natürlich auch Wünsche von Kunden die Du nicht erfüllen willst.

 

  • Sex und Erotik : Im Gegensatz zur landläufigen Meinungen und Vorurteilen geht es bei einem Escort Treffen nicht nur um Sex, allerdings ist es i.d.R. ein Bestandteil des Treffens Du solltest also keine Scheu davor haben mit einem Kunden, auch wenn Du ihn nur kurze Zeit kennst, intim zu werden und auch Spaß dabei zu haben.

 

  • Termine : In der Regel finden alle Treffen in der Nähe deines Wohnortes ab. Allerdings solltest Du bereit sein auch in andere Städte zu fahren oder sogar ins Ausland zu reisen. Darüber hinaus solltest Du an 2-3 Tagen oder Abenden der Woche Zeit haben um Treffen annehmen zu können, nur so hat die Agentur auch die Möglichkeit dich entsprechend zu vermitteln.

IV. Wie muss ich mir ein Treffen als Escort Dame vorstellen?

Jedes Treffen ist anderes. Hierfür gibt es weder einen Masterplan noch einen Standard. In erster Linie geht es natürlich darum Zeit mit dem Kunden zu verbringen in zweiter das Treffen zu gestalten. Der Beginn des Treffens kann mit einem Kennenlernen bei einen Glas Wein oder Sekt sein, mit anschließenden Besuch des Hotels des Kunden oder aber auch eine Tagestrip in einer andere Stadt. Vielleicht trefft ihr euch bei einem netten Essen oder direkt bei dem Kunden im Hotel oder zu Hause.

Aber wir wollen versuchen Dir den Ablauf anhand von Beispielen zu verdeutlichen:
Du sitzt gerade gemütlich auf deiner Couch und schaust deine Lieblingsserie. Dein Handy signalisiert eine neue Terminanfrage deiner Escort Agentur im Kalender. In zwei Stunden möchte dich Andreas für drei Stunden in einem Café treffen. Du schaust nach ob du noch andere Termine hast und bestätigst den Termin.

Da Andreas dich gerne in einem legeren Kleid treffen möchte suchst Du Dir ca. 1 1/2 Stunden vor dem Treffen das passende aus deinem Kleiderschrank und machst dich fertig für den Termin. Dein Eintreffen organisierst Du so das Du pünktlich zu dem vereinbarten Termin im Café eintriffst. Nach der netten Begrüßung durch Andreas trinkt ihr ca. gemeinsam einen Kaffee in dem Andreas über sich und seine Arbeit erzählen wird. Nachdem Andreas signalisiert hat das er gerne mehr und intimer sein möchte, macht ihr euch gemeinsam auf den Weg in das nah gelegene Hotel…

Das ist natürlich nur eine Möglichkeit wie ein solches Treffen ablaufen kann. Jedes Treffen ist neu und spannend.

V. Das Finanzielle – Was verdiene ich als Escort Model?

Nicht umsonst heißt es das Escort der am bestbezahlte Nebenjob der Welt ist. Honorare bewegen sich zwischen 120 und 300 Euro pro Stunde und 1000 bis 2000 für Termine über Nacht (Overnight). Die Möglichkeit deines Verdienstes hängt u.a. davon ab in welchen Städten Du arbeitest und welchen Service du anbietest. Auch innerhalb der Agentur gibt es Unterschiede. Nicht jede Escort Lady verdient das gleiche pro Stunde. Das Honorar hängt aber auch von deinen persönlichen Vorstellungen ab, die Agentur hilft Dir aber dabei das passenden Honorar zu finden.

Auch hängt der Verdienst natürlich davon ab in welcher Stadt Du als Escort tätig bist. In München werden z.B. höhere Honorare gezahlt als z.B. in Berlin. Bietest Du auch ausgefallen Service an, dann ist die Chance groß das Du auch höhere Honorare nehmen kannst. Bist Du zeitlich flexibel? Auch das wirkt sich natürlich auf deinen Verdienst aus. Je mehr zeit Du mitbringen kannst umso höher sind natürlich die Chancen das die Agentur dich erfolgreich vermitteln kann.

Wir hoffen das wir Dir einen guten ersten Eindruck von der Arbeit als Escort vermitteln konnten, jedoch wurde eine Menge über die Agentur geschrieben. Also kommen wir zum Thema Escort Agentur und welche Aufgabe die eigentlich hat. Schließlich könnte man das doch auch alles alleine machen, oder?

2. Was ist eine Escort Agentur und welche Aufgaben hat diese?

Der Aufgabenbereich der Agentur wird oft missverstanden. Vielen Denken das dies nur ein Synonym für Zuhälter ist. Viele Frauen, welche sich mit dem Thema „Escort werden“ beschäftigen, glauben auch das Sie bei der Escort Agentur angestellt wären und direkt für die Agentur arbeiten würden. Auch das die Agentur sagt wo es lang geht, ist ein Irrglaube. Wir wollen auch hier versuchen ein Aufklärung zu betreiben und die genaue Rolle einer Agentur zu beleuchten.

Zu aller erst arbeitest Du nicht für eine Agentur sondern bist deren Kunde. Die Agentur übernimmt für dich die Aufgabe als Vermittler zwischen Dir und den Kunden. Agenturen verfügen über eine Kundenbasis die es ihnen ermöglicht Dich erfolgreich zu vermitteln. Der Kunde geht dich natürlich nicht und wie soll er wissen das Du Escort Service anbietest? Genau hierfür nutzt Du die Agentur. Sie ist das Bindeglied zwischen Dir und den Kunden.

Darüber hinaus kümmert sich die Agentur komplett um deine Werbung und Vermarktung. Die Agentur weiß genau worauf sie bei der Vermittlung achten muss, welche Werbemöglichkeiten es gibt und wie sie Dich perfekt in Szene setzt. Dazu gehören auch die entsprechenden professionellen Fotoshootings welche mit Dir gemacht werden.

Auch beim Thema Sicherheit steht Dir die Agentur zur Seite und kümmert sich um alle entsprechenden Aspekte deines Dates.

I. Brauche ich eine Escort Agentur?

Natürlich nicht zwingend. Du kannst natürlich versuchen Dich selber zu vermarkten und unabhängig arbeiten. Jedoch erfordert dies eine Menge Zeit und Erfahrung. Auch hast Du von ersten Kontakt an immer direkt Kontakt mit dem Kunden, eine Aufgabe die sonst die Agentur erfüllt. Du musst die komplette Organisation und Terminverwaltung selber übernehmen, Werbung selber schalten und zahlen, deine Internetpräsenz selber erstellen und pflegen etc. Für Neueinsteiger kann das einen großer finanzieller Aufwand bedeuten. Auch besitzen Agenturen die notwendige Erfahrung deine Treffen sicher zu gestalten und Dich als Escort zu schützen.

II. Wie erkenne ich eine seriöse Escort Agentur?

Wie überall im Leben gibt es gute und schlechte Agenturen die auf dem Markt tätig sind. Nachfolgend ein paar Punkte die Dir helfen können die passende Agentur zu finden.

Eine professionelle Agentur verfügt über eine professionelle Internetseite. Diese ist schließlich das Aushängeschild der Agentur nach außen. Ist die Webseite chaotisch und unorganisiert, werden die Damen lieblos präsentiert, so sagt das schon einiges über die Arbeitsweise der Agentur aus.

Jede Agentur wird einen persönlichen Termin mit Dir vereinbaren bevor es zu einem Vertrag und einer Kooperation mir Dir kommt. Achte darauf wo das Treffen statt findet. Ist es im Café bei Dir um die Ecke oder in einem Büro der Agentur. Jede professionelle Agentur wird ein entsprechendes Büro und Mitarbeiter besitzen. Tut Sie das nicht, solltest Du vorsichtig sein.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Jede seriöse Agentur wird die Zusammenarbeit in einem Vertrag festhalten in dem der Aufgabenbereich der Agentur und vor Dir genau festgelegt ist. Das betrifft sowohl die Entlohnung der Agentur für ihre Aufgaben als auch welche Leistungen die Agentur für dich erfühlt. Z.b. die entsprechende Erstellung einer Setcard etc.

III. Welche Kosten entstehen mir bei einer Escort Agentur?

In der Regel wir die Agentur von Dir eine sog. Vermittlungsprovision erhalten wollen. Diese liegt in der Regel zwischen 20 und 30% deines Honorars. Provisionen darüber sind ungewöhnlich und sollten mit Vorsicht genossen werden.

IV. Wie bewerbe ich mich bei einer Escort Agentur?

Fast alle Agenturen verfügen über entsprechende Bewerbungsformulare auf ihren Internetseiten in den Du die wichtigsten Daten über dich im Vorfeld angeben kannst. Das betrifft z.B. Fragen über dein Aussehen oder Vorlieben aber auch die Möglichkeit Fotos hinzuzufügen. Sei bei den Angaben ehrlich. Nichts ist schlechter als wenn die Zusammenarbeit mit einer Lüge anfängt. Z.B. ist die Agentur Intimdream, welche Bundesweit tätig ist eine gute Anlaufstelle. Das entsprechende Bewerbungsformular findest Du hier

Innerhalb von 2 Tagen sollte sich die Agentur dann bei Dir zurückmelden und die weitere Vorgehensweise mit Dir absprechen. Solltest Du Fragen haben, kannst Du diese natürlich auch schon beim ersten Telefon stellen.

Beim ersten Treffen solltest Du dich so präsentieren wie Du es bei einem Kunden tun würdest. Natürlich nicht im schicken Abendkleid, aber mit Stil und attraktiv.

V. Das erstellen der Setcard.

Das erste Treffen ist gut gelaufen und Du hast dich entschieden mit der Agentur zusammen zu arbeiten. Nun wird die Agentur mit Dir einen Termin für das erste Fotoshooting machen. Die Bilder dienen u.a. dazu dich als Escort die Kunden zu präsentieren. Du solltest bei dem Termin ausgeschlafen und Fit sein, sowie entsprechende (auch erotische) Outfits mitbringen. Bedenke das das Shooting sehr viele Stunden dauern kann. Alle Details hierzu wird die Agentur vorher mit dir besprechen.

Nachdem die Fotos erstellt wurden. wirst Du mit der Agentur die besten Bilder auswählen und auf Grundlage dieser wird die Agentur deine Setcard erstellen. Alle Texte und Daten werden dann noch einmal mit dir gemeinsam besprochen bevor diese dann endgültig online geht.

VI. Wie erfahre ich von einem Termin?

Alle professionellen Agenturen sind hier perfekt organisiert. In der Regel wirst Du per Handy von einem Treffen informiert. Dafür wird z.B. ein Exchange Account auf deinem Handy oder dem Handy das Du von der Agentur erhalten hast, eingerichtet über den Du alle deine Emails und Termine einsehen und verwalten kannst.

3 Kommentare zu “Als Escort arbeiten – So wirst Du zur beliebten Begleitdame.

  1. sehr geeherte damen und herr

    ich habe da mal ein paar fragen , wie kommen die treffen zustande ? wie viel kann mann da mit vedienden ? muss mann da schlank sein ? und wie ist das wenn jemand kinder hatt kann mann trodzomde den beruf nach gehen ?

    1. Hallo brita,

      Den Verdienst bestimmst in der Regel Du selber. Es gibt Escorts die Arbeiten für 80€ pro Stunde, andere für 200€. Als Escort muss Du natürlich auch nicht schlank sein. Dies ist ein Bild das gerne in der Öffentlichkeit oder Filmen vertreten wird aber wenig mit der Realität zu tun hat. Jeder Mensch hat da sein eigenes Ideal und ich weiß von verschiedenen Agenturen das nicht schlanke Frauen sogar äußerst gerne gebucht werden.

      Kinder sind, ebenso kein Hindernis. Du musst halt schauen wie du das dann terminlich koordiniert bekommst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.